Impotenz vorbeugen

Impotenz vorbeugen

Sie leiden nicht unter Impotenz und haben noch keine Erfahrungen mit Potenzproblemen gemacht? Seien Sie froh, denn Sie gehören zu einer Minderheit. Damit Ihre Potenz auch in Top-Zustand bleibt, sollten Sie gewisse Faktoren beachten. Wer sich ausgewogen und im Allgemeinen gesund ernährt, Alkohol nur ab und an in Maßen genießt und dazu Nichtraucher ist, der hat schon sehr viel für seine Potenz getan und hat ein geringes Risiko an Impotenz zu erkranken. Natürlich ist es nie ausgeschlossen, dass Erektionsprobleme auftreten, da es sich hierbei um ein überaus komplexes Thema handelt, welches nicht nur mit organischen, sondern auch mit psychischen Faktoren zu tun hat.

Insbesondere Sport und Idealgewicht können Erektionsstörungen vorbeugen. So hat man herausgefunden, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Gewichtsverlust bei Übergewichtigen durch körperliche Aktivität und einer besseren Erektionsfähigkeit gibt. Vor allem Ausdauersport soll die männliche Potenz nachhaltig stärken.

Gesund leben – Gesunde Potenz

  • Regelmäßige Bewegung ist ein Muss
    Es muss nicht gleich Sport sein, auch Spaziergänge reichen aus
  • Alkohol nur in kleinen Mengen
  • Rauchen aufhören
    Nikotin verengt die Gefäße und langfristig ist Impotenz nicht zu vermeiden
  • Ausgewogene Ernährung
    Sie brauchen kein Gesundheitsfanatiker zu werden!
  • Idealgewicht ansteuern
    Stellt sich ein sobald Sie sich natürlich ernähren
  • Balance
    Stress ist der größte Feind Ihrer Potenz

Risikofaktoren gleich behandeln

Auch wenn Männer gerne auf einen regelmäßigen Besuch beim Arzt verzichten, sollte dies Motivation genug sein. Gewisse Erkrankungen führen über kurz oder lang zu Impotenz und sollten so früh wie möglich von einem Spezialisten behandelt werden.

  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Arteriosklerose

Umgekehrt hat eine internationale Expertengruppe erklärt, dass Männer mit Erektionsstörungen bis zur Feststellung des Gegenteils als Risikopatienten für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gelten. Genau aus diesem Grund ist es wichtig bei Impotenz einen Arzt aufzusuchen anstatt sofort Selbsthilfe mit rezeptfreien Potenzmitteln aus dem Internet zu leisten. Erektile Dysfunktion dient als Frühwarnsystem. Jeder Betroffene sollte sich dringend auf Gefäßerkrankungen untersuchen und Blutfette, Blutzucker und Blutdruck in regelmäßigen Abständen bestimmen lassen.

Mehr zum Thema

Relevante Artikel


Powered by WordPress
Generisches Potenzmittel Protected by Copyscape Online Plagiarism Detector