Alprostadil: Wirkung, Anwendung und Nebenwirkungen

alprostadil

Seelischer Stress oder körperliche Einschränkungen – für Erektionsstörungen gibt es viele Gründe. Männer, die unter diesem Phänomen leiden, scheuen sich davor, die Probleme anzusprechen, sowohl beim Arzt als auch gegenüber der Partnerin. Sie fühlen sich mit ihrem Problem alleingelassen und fürchten die Zurückweisung. Dieser Teufelskreis, Hilfe zu benötigen, aber nicht danach zu fragen, verschlimmert sich immer mehr, sodass eine Partnerschaft irgendwann unmöglich wird. Dabei gibt es bereits ausreichend Mittel und Wege, um mit den Potenzstörungen umzugehen und ein annähernd normales Leben zu führen. Medikamente wie Alprostadil beispielsweise helfen dabei, Erektionsstörungen zu behandeln.

Was ist Alprostadil und wie wirkt es?

Alprostadil wird synthetisch, also künstlich, hergestellt. Dennoch ist die Aufnahme des Wirkstoffes durch den Körper sichergestellt, da es dem Gewebshormon Prostaglandin E1 (PGE1) nachempfunden ist. Alprostadil wirkt wie eine Art Muskelrelaxans, dass die Körpermuskulatur, und damit auch die Muskelzellen in den Wänden der Blutgefäße, entspannt und so die Durchblutung verbessert. Aus diesem Grund kommt Alprostadil in verschiedenen Situationen zum Einsatz. Dazu gehört auch die Behandlung von Potenzproblemen.

Alprostadil – die Anwendungsgebiete

Da es sich bei einer Erektionsstörung, um eine Durchblutungsstörung handelt, kann diese durch Alprostadil erfolgreich behandelt werden. Die verengten Gefäße werden durch das Medikament erweitert, sodass eine Erektion zustande kommen kann. Auch allgemeine Durchblutungsstörungen, die beispielsweise auf eine Verkalkung der Arterien zurückzuführen sind, können so behandelt werden. Die Durchblutung verbessert sich, Schmerzen werden minimiert und die Beweglichkeit nimmt zu. Weiterhin werden mit Alprostadil auch Lungen- oder Herzfehler bei Neugeborenen behandelt, sodass die Sauerstoffzufuhr optimiert wird.

Die Anwendung von Alprostadil gegen Erektionsstörungen erfolgt anhand einer Infusion des Wirkstoffes direkt in den Schwellkörper des Penis oder in die Harnröhre. So erweitern sich die Blutgefäße im Glied und sexuelle Erregung führt wieder zu einer Erektion.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Da es sich bei Alprostadil immer noch um ein Medikament handelt, besitzt es, trotz der Wirksamkeit, einige Nebenwirkungen, über die man sich vor der Anwendung im Klaren sein sollte. Wichtig ist während der Anwendungszeit, die Funktion der Nieren und das Herz-Kreislauf-System im Auge zu behalten, da diese in Mitleidenschaft gezogen werden können. Die Anwendung und Dosierung muss nicht unbedingt von einem Arzt ausgeführt werden. Insbesondere bei regelmäßiger Anwendung ist es sehr viel komfortabler, wenn der Patient die Anwendung selbst übernehmen. Jedoch ist dann die absolut korrekte Befolgung der Anweisung, insbesondere im Hinblick auf die Dosierung, sehr wichtig, um Schäden am Schwellkörper zu vermeiden.

Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören starke Schmerzen im Penis. Zusätzlich sind Verhärtungen, Rötungen an der Einstichstelle oder Wassereinlagerungen oft beobachtete Symptome. Patienten, die die Anwendung selbst durchführen, sind zusätzlich weniger erfahren als Ärzte und könnten bei unvorsichtiger Spritzensetzung Verletzungen herbeiführen.

Insbesondere die Harnröhrenschleimhaut, wenn die Injektion in die Harnröhre gesetzt wird, wird dabei häufig verletzt, was unter anderem zu Schmerzen und Blutungen oder Blut im Urin führen kann. Auch Sensibilitätsstörungen oder Taubheit können die Folge einer Verletzung sein, ebenso wie Schwächegefühl, Hitzewallungen und Kreislaufstörungen.

Die Anwendung von Alprostadil ist nur selten mit größeren Problemen verbunden. Dennoch sollte die Behandlung immer von einem Arzt und regelmäßigen Gesundheitschecks begleitet werden. Bei korrekter Anwendung sind die Erektionsprobleme bald vergessen und der Patient gewinnt ein großes Stück Lebensqualität zurück.

Mehr zum Thema

Relevante Artikel


Powered by WordPress
Generisches Potenzmittel Protected by Copyscape Online Plagiarism Detector