Cialis: Potenzmittel im Test

Cialis

Sie leiden unter einer erektilen Dysfunktion und haben Probleme mit Ihrer Potenz? Kein Problem! Durch die Einnahme eines speziellen Potenzmittels können Sie ein Stück Ihrer Manneskraft zurück erlangen. Im Falle von akuten Erektionsproblemen oder Impotenz greifen Männer häufig direkt zum bekannten Mittel Viagra. Wie so oft im Leben sollte man jedoch auch bei der Medikamentenwahl mal über den “Tellerrand” hinausschauen, so dass es auf dem Markt für hilfreiche Potenzmittel auch noch andere Medikamente gibt, welche im Schlafzimmer ihre Wirkung zeigen können. Eines dieser Mittel ist das den Wirkstoff Tadalafil enthaltende Potenzmittel Cialis.

Allgemeine Informationen zu Cialis

  • Wirkstoff: Tadalafil
  • Hersteller: Eli Lilly/Icos
  • Wirkungseintritt: max. 120 min
  • Wirkungsdauer: max. 36 Stunden
  • Nahrungseinfluss: nein

Wirkungsweise von Cialis

Das Potenzmittel Cialis ist ein synthetisch hergestelltes Medikament mit einer besonders langen Wirkungszeit von bis zu 32 Stunden, welches jedoch ohne Ausnahme verschreibungspflichtig ist und daher auch nur über einen Arzt in der Apotheke gekauft werden sollte. Männer mit Erektionsproblemen können durch die Einnahme von Cialis wieder uneingeschränkt sexuell aktiv werden, sofern Sie natürlich erregt sind und grundsätzlich Lust auf Sex haben.

Zur Steigerung der Lust ist Cialis in diesem Zusammenhang vollkommen ungeeignet. Die ledigliche Wirkung von Cialis auf sexuell erregte Männer ist der Grund, weshalb das Mittel genau wie Viagra als PDE-5-Hemmer bezeichnet wird. Die lange Wirkungsdauer von 24 bis zu 32 Stunden macht Cialis für Männer besonders interessant, da Cialis ein gesamtes Wochenende voll mit sexuellen Aktivitäten ermöglichen kann. Cialis kann einige Stunden oder kurz vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden, allerdings sollten mindestens 30 Minuten zwischen der Einnahme und dem Beginn der sexuellen Aktivität liegen.

Vor- und Nachteile von Cialis

Vorteile

  • sehr lange Wirkung
  • positive Langzeitstudie
  • gute Verträglichkeit

Cialis ist für Männer mit Erektionsproblemen sicherlich ein “Muntermacher” der ganz besonderen Art, welcher jedoch seine klaren Vor- und Nachteile besitzt. Zu den Vorteilen einer Cialis-Einnahme zählen sicherlich die lange Wirkungszeit und der mögliche Verzicht auf sonstige Potenzmittel, welche dazu dienen die Dauer einer Erektion zu verlängern. Weiterhin kann die Einnahme von Cialis ebenfalls vorteilhaft für Männer sein, welche unter einer frühzeitigen Ejakulation leiden, da sie mit Hilfe von Cialis eine bessere Kontrolle über den Zeitpunkt ihres Samenergusses erlangen können.

Nachteile

  • lange Wirkung somit teilweise längere Nebenwirkungen

Wie im Leben üblich gibt es jedoch für alles auch immer eine “Kehrseite der Medaille”, so dass das Potenzmittel Cialis leider zahlreiche mögliche Wechsel- und Nebenwirkungen aufweist. Die ganze Bandbreite der möglichen Negativwirkungen muss in diesem Zusammenhang gar nicht aufgelistet werden, denn die findet jeder Käufer ja sowieso in der Packungsbeilage vor, allerdings sollte sich jeder Cialis-Nutzer einfach nur darüber im Klaren sein, dass Cialis für Kopfschmerzen, Übelkeit bis zum Erbrechen oder für Muskelschmerzen verantwortlich sein kann. Diese Nebenwirkungen sind typisch für Potenzmittel, welche den Wirkungsmechanismus PDE-5-Hemmung zur Steigerung der Erektionsfähigkeit einsetzen.

Fazit zu Cialis

Cialis ist vor allem für Männer gedacht, welche über einen längeren Zeitraum, wie beispielsweise ein Wochenende, voll einsatzbereit sein wollen. Die Wirkung hält in seltenen Fällen sogar ganze 36 Stunden an. Zwei Cialis® Original 20mg Tabletten bekommen Sie bereits ab 38,90 Euro in unseren Partnershop. Falls Sie sich noch nicht sicher sind, für welchen PDE-5-Hemmer Sie sich entscheiden sollen, finden Sie hier Sildenafil-Tadalafil-Vardenafil im Vergleich.

Generell gilt sicherlich, dass es mit der Einnahme von Cialis bezogen auf die Dosierung nicht übertrieben werden sollte, so dass man sich auch an diesem Punkt streng an die Einnahmevorschriften der Packungsbeilage halten sollte. Prinzipiell darf Cialis nicht von Personen mit zu niedrigem Blutdruck eingenommen werden und von Personen, welche unter schweren Leber-, Nieren- und Herzerkrankungen leiden. Wie immer gilt, dass Sie sich vor der Einnahme eines solchen Potenzmittels unbedingt von einen qualifizierten Arzt genau untersuchen lassen sollten, auch wenn Sie das Potenzmittel im Internet ohne Rezept erworben haben.

Mehr zum Thema

Relevante Artikel


Powered by WordPress
Generisches Potenzmittel Protected by Copyscape Online Plagiarism Detector