Genegra: Viagra Strips im Test

Genegra Viagra Strips

Welcher Mann gibt schon gerne zu, das er es ohne chemische Hilfe nicht mehr kann. Um Peinlichkeiten bei der Einnahme von Potenzmitteln zu vermeiden, sind jetzt Viagra Strips namens Genegra auf den Markt gekommen. Die Viagra Strips sehen aus wie normale Minzplättchen und können daher auch recht diskret eingenommen werden, bevor es zur Sache gehen soll. Auch lässt sich das Päckchen sehr leicht in der Hosentasche verstauen und so mitnehmen. Aber die Genegra Viagra Strips haben noch einige weitere Vorteile. Im Folgenden erfahren Sie mehr über Genegra.

  • Wirkstoff: Sildenafil
  • Vertreiber: TG Medical
  • Einnahme: 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr
  • Dosierungen: 25 mg

Wirkungsweise von Genegra

Der Wirkstoff der Genegra Viagra Strips ist Sildenafil, genau wie in den Original Viagra Tabletten. Aber bei Genegra wird der Wirkstoff über die Mundschleimhaut aufgenommen und nicht über den Magen- und Darmtrakt. Aus diesem einfachen Grund wirken die Viagra Strips in den meisten Fällen auch schneller. Es dauert gerade einmal 30 Minuten bis die Wirkung einsetzt und sie hält über 4 Stunden an. Was ein nahezu um 100% schnelleren Wirkungseintritt der Viagra Strips gegenüber den Tabletten bedeutet. Die Genegra Strips haben dadurch, dass das Sildenafil über die Mundschleimhaut aufgenommen wird, auch schwächere Nebenwirkungen. Aber, auch wenn man mit dem Mintgeschmack der Viagra Strips einen evtl. Alkoholgeruch übertönen kann, sollte man Genegra nicht anwenden, wenn man Alkohol getrunken hat, da die Wirkung stark vermindert wird.

Das in den Viagra Strips enthaltene Sildenafil ist ein PDE-5-Hemmer und hat zum Teil mehr oder weniger starke Nebenwirkungen, so dass gesundheitliche Probleme wie Herzrasen, Mundtrockenheit, Sehstörungen und Schnupfen auftreten können. Durch die Einnahme von Genegra kann es ebenfalls in seltenen Fällen zu schmerzhaften Dauererektionen kommen, die eine sofortige Behandlung erfordern.

Vor- und Nachteile von Genegra

Vorteile

  • Schnelle Wirkung
  • Diskrete Einnahme
  • Hohe Erfolgsquote

Nachteile

  • Klassischen Neben- und Wechselwirkungen von Sildenafil

Neben- und Wechselwirkungen von Genegra

Nebenwirkungen

Die Strips haben noch einen weiteren Vorteil gegenüber den Tabletten. Durch die veränderte Verabreichung müssen fetthaltige Speisen nicht länger vermieden werden, wenn man den Wirkstoff Sildenafil zur Erhöhung seiner Potenz verwendet. Aber dennoch sollte man sich ernsthaft von einem Facharzt oder Arzt seines Vertrauens beraten lassen, vor allem wenn man in jüngerer Vergangenheit an einer der nachfolgend genannten Krankheiten gelitten hat oder derzeit deshalb behandelt wird: Herz- oder Kreislaufstörungen, Schlaganfall, Herzinfarkt und Leber- oder Nierenerkrankungen.

Wechselwirkungen

Auch wenn in den Viagra Strips nur 25 mg Sildenafil enthalten sind, können ernsthafte Wechselwirkungen mit Medikamenten auftreten. Der Hersteller nennt hier folgende Medikamente, bei deren Einnahme man einen Arzt konsultieren sollte, wenn man Viagra Strips anwenden möchte: Nitrate und andere Blutdruckmedikamente, die niedrigen Blutdruck und Hypotension verursachen. Die Strips sollten auch bei der Einnahme von Cimitidin, Erythromycin und HIV Medikamenten gemieden werden, da hier verstärkte Wechselwirkungen auftreten.

Fazit zu Genegra

Trotz der Nebenwirkungen und Wechselwirkungen, die Sildenafil mit sich bringt, können die Viagra Strips bei vielen Männern dennoch verwendet werden und man ist der Peinlichkeit enthoben, einem neuen Partner zu zeigen, dass man ohne eben nicht kann oder des Öfteren Probleme hat. Wenn Sie diese Form von Viagra rezeptfrei kaufen wollen, können Sie dies bei unserem Partnershop sicher und diskret.

Mehr zum Thema

Relevante Artikel


Powered by WordPress
Generisches Potenzmittel Protected by Copyscape Online Plagiarism Detector