Chinesischer Raupenpilz als Viagra-Alternative

Cordyceps

Das Nachlassen der sexuellen Aktivität ist für viele Männer und deren Partnerin eine belastende Situation, die zu Spannungen in der Beziehung und zu einem schweren Verlust des männlichen Selbstbewusstseins führen kann. Oftmals verspricht der Griff zur chemischen Keule eine Lösung, aber viele Männer sind sich unsicher ob sie diesen Schritt wagen wollen. Wer jedoch die Nebenwirkungen der „blauen Pille“, Viagra, nicht auf sich nehmen möchte, greift gerne auf natürliche Potenzmittel bzw. Aphrodisiaka zurück. Die chinesische, traditionelle Medizin ist voll von angeblichen Wundermitteln, und potenzsteigernde Präparate haben eine lange und erfolgreiche Geschichte in asiatischen Ländern, die auch europäische und amerikanische Forscher immer mehr überzeugen. Im Weiteren erfahren Sie alles über die Neuentdeckung auf diesem Gebiet: Dem chinesischen Raupenpilz lat. Cordyceps sinensis

Wirkung des Raupenpilzes wissenschaftlich belegt

Ein neuentdeckter chinesischer Pilz macht von sich reden und er soll eine ähnliche Wirkung wie Viagra haben, wie eine Studie aus Peking bestätigt. Extrakte des Raupenpilzes (Cordyceps) steigerten bei 65% der Probanden die sexuelle Aktivität. Nach dreimonatiger Einnahme waren speziell ältere Männer von der Wirkung begeistert. Die chinesische und tibetische Medizin vertraut traditionell langjährigen Erfahrungen und überliefertem Wissen, so wurde der Pilz schon im 15. Jahrhundert durch einen tibetischen Arzt beschrieben und schon damals als besonders stimulierendes Tonikum verwendet. Die Hochleistungen der chinesischen Sportler in den frühen 90ern werden der leistungssteigernden Wirkung des Pilzes zugeschrieben.

Geld sparen mit Cordyceps Sinensis?

Aber wer jetzt denkt er könnte sich das Geld für Potenzmittel wie Viagra sparen, der hat sich geirrt! Bis zu 5000 US Dollar kann ein Kilo des Wunderpilzes kosten, der in skurriler Weise eine bestimmte Raupenart befällt, tötet und im Frühling aus deren Kopf hinauf an die Erdoberfläche wächst. Ursprünglich beheimatet in 5000 Meter hoch gelegenen Graslandschaften ostasiatischer Gebirge werden jedes Jahr Millionen von Exemplaren von tibetanischen Hirten gesammelt und sichern deren Überleben. Zwei pilzbewachsene Larven bringen so viel Ertrag wie ein ganzer Tag im Straßenbau und auf dem chinesischen Markt entwickelt sich der Raupenpilz mehr und mehr zu einem Statussymbol, wie bei uns Trüffel oder Kaviar.

Seit langem sind Forschungsarbeiten im Gange, um den Pilz unter Kulturbedingungen auf künstlichem Nährsubstrat zu züchten und kürzlich gelang es, das Mycel (Wurzelgeflecht) biotechnologisch herzustellen. Glücklicherweise fand man, dass das Mycel die wertvollen, leistungssteigernden Inhaltsstoffe in höherer Konzentration enthält als der ursprüngliche Pilz. Das war der Durchbruch und so werden heute die Wirkstoffe extrahiert und erste bezahlbare Präparate in Pulver- und Tablettenform, finden den Weg auf den Markt, damit auch in Europa die leistungssteigernde und gesundheitsfördernde Wirkung des Raupenpilzes genossen werden kann.

Fazit: Natürliches Potenzmittel mit Zukunft

Der genaue Wirkmechanismus ist noch unbekannt, aber der chinesische Raupenpilz enthält viele wertvolle Vitamine, Spurenelemente, essenzielle Aminosäuren, Polysaccharide und bioaktive Bestandteile, denen nachgesagt wird, dass sie förderlich für das Immunsystem sind und Auswirkungen bei Stress- und Depressionspatienten zeigen. Auch Die Leber- und Nierenfunktion wird positiv beeinflusst und eine allgemeine Leistungssteigerung kann beobachtet werden. Seiner Wirkung auf den Testosteronspiegel, die Durchblutung und das neuroendokrine System jedoch wird die Steigerung der sexuellen Aktivität bei Männern und Frauen zugeschrieben.

Wer also der pharmazeutischen Industrie gegenüber kritisch eingestellt ist und das Risiko der „blauen“ Pille nicht eingehen will, trotzdem aber seine allgemeine und sexuelle Leistung verbessern will, sollte es mal mit einem Naturheilmittel probieren. Vielleicht liegt ja in dem chinesischen Raupenpilz die Lösung und man(n) und sollte sofort mit der Einnahme beginnen.

Mehr zum Thema

Relevante Artikel


Powered by WordPress
Generisches Potenzmittel Protected by Copyscape Online Plagiarism Detector