Potenzmittel im Vergleich: Natur vs. Medikamente

Potenzmittel im Vergleich

Seit jeher waren Männer auf der Suche nach Potenzmittel um Erektionsprobleme einfach und dauerhaft aus dem Weg zu schaffen. Bereits vor Jahrtausenden verwendeten unsere Vorfahren diverse Wurzeln, Kräuter und tierische Produkte ein um Krankheiten zu heilen. Viele der Wundermittel stellten sich als vollkommen wirkungslos heraus, doch einige wenige wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Heutzutage gibt zahllose verschiedene wirkungsvolle Potenzmittel, welche Männern mit Potenzproblemen ein normales Liebesleben wieder ermöglich. Vor allem in den letzten 15 Jahren hat die Pharmaindustrie unglaubliche Fortschritte auf dem Gebiet der Potenzsteigerung gemacht. Im Folgenden geht es um pharmazeutische, rein pflanzliche und natürliche Potenzmittel im Vergleich.

Pharmazeutische bzw. synthetische Potenzmittel

Alles änderte sich als die Firma Pfizer 1998 den Arzneistoff Viagra gegen Erektionsprobleme auf den Markt brachte. Der generische Name für Viagra ist Sildenafil. Viagra war das allererste Medikament der Klasse der PDE-5-Hemmer. Heute gibt es verschiedene Arzneistoffe dieser Wirkstoffklasse, wie beispielsweise Tadalafil (Cialis) und Vardenafil (Levitra). Generell sind alle diese Medikamente äußerst wirksam und verhelfen zu einer harten und andauernden Erektion binnen kurzer Zeit. Viele glauben, dass Viagra eine Dauererektion auslöst, aber ohne sexuelle Stimulation ist dies nicht der Fall, da das Mittel nur das Einströmen von Blut erleichtert.

Arzneimittel dieser Klassifizierung sind in Österreich, Deutschland und der Schweiz lediglich auf Rezept erhältlich, es gibt jedoch zahllose Anbieter von Generika im Internet, welche die Mittel auch ohne Rezept offerieren (aufgepasst!). Weiters kann es durch die Einnahme sogenannter PDE-5-Hemmer zu diversen Nebenwirkungen kommen, so kann es durch Viagra z.B. zu Sehstörungen, Schwindelgefühle und in sehr seltenen Fällen zu einer Dauererektion kommen.

  • schnelle Wirkung
  • verschreibungspflichtig
  • Potenzproblem wird kurzzeitig umgangen
  • kostenintensiv
  • diverse Nebenwirkungen

Natürliche Potenzmittel

Natürliche Potenzmittel bestehen meist nicht nur aus pflanzlichen Inhaltsstoffen, sondern beinhalten zudem diverse Vitamine und Aminosäuren (z.B. Arginin und Ornithin), da sie als Nahrungsergänzungmittel zugelassen sind. Diese Mittel verfolgen eher einen ganzheitlichen Ansatz und brauchen daher eine gewisse Anlaufzeit um ihre volle Wirkung zu entfalten (mehrere Tage bis Wochen).

Vor allem Männern, welche andere Medikamente zu sich nehmen und deswegen keine chemisch hergestellten Potenzmittel einnehmen dürfen, kann mit einem natürlichen Potenzmittel gut geholfen werden. Aber auch Männer, die auf unangenehme Nebenwirkungen verzichten wollen und ihre Potenz nachhaltig steigern wollen, finden in einem solchen Potenzmittel eine vortreffliche Lösung. Natürliche Mittel helfen nicht nur bei Erektionsproblemen, sondern auch bei sexueller Unlust und vorzeitiger Ejakulation. Wegen der Zulassung als Nahrungsergänzung können diese Potenzmittel rezeptfrei in der Apotheke oder im Internet erworben werden.

  • Wirkung baut sich erst nach und nach auf
  • rezeptfrei erhältlich
  • ganzheitlicher Ansatz
  • Intensität der Wirkung von Patient zu Patient verschieden
  • keine Nebenwirkungen, außer vielleicht Allergien

Rein pflanzliche Potenzmittel

Pflanzliche Potenzmittel bestehen zu 100% nur aus pflanzlichen Inhaltsstoffen, auch auf Vitamine und andere Zusätze wird verzichtet. Meist basieren die Inhaltstoffe auf der traditionellen chinesischen Medizin oder anderen uralten Lehren der Naturmedizin. Damit kann man absolut sicher gehen, dass die verarbeiteten Stoffe erprobt sind. Pflanzliche Mittel eignen sich für Jedermann und können ohne Probleme über sehr lange Zeit eingenommen werden. Zu Wechselwirkungen mit Medikamenten kommt es nicht und auch Nebenwirkungen fehlen.

Pflanzliche Potenzmittel haben neben einer potenzsteigernden, meist auch noch eine stark luststeigernde Wirkung, was sie umso beliebter macht. Wegen den rein pflanzlichen Inhaltsstoffen, sind die Mittel auf Pflanzenbasis ohne Rezept zu bekommen. Pflanzliche Wirkstoffe wie beispielsweise Tribulus terrestris und Maca haben sich über Jahrtausende bewährt, wodurch die Wirkung mehr als bestätigt ist

  • Wirkung baut sich erst mit der Zeit auf
  • ohne Rezept erhältlich
  • ganzheitlicher Ansatz
  • haben sich über lange Zeit bewährt
  • keine Nebenwirkungen, außer vielleicht Allergien

Wie man sieht, findet sich für jeden Mann mit Potenzproblemen das entsprechende Potenzmittel. Bevor Sie aber zu einem Potenzmittel greifen, ist es empfehlenswert die Ursache für die Impotenz feststellen zu lassen, da die Erektionsstörung ein Frühwarnsymptom für beispielsweise Diabetes sein kann.

Mehr zum Thema

Relevante Artikel


Powered by WordPress
Generisches Potenzmittel Protected by Copyscape Online Plagiarism Detector