Wie kann man die Spermienqualität verbessern?

Gesunde Ernährung mit ausreichend Vitaminen, Ballaststoffen und Spurenelementen, viel Sport und ein allgemein gesunder Lebensstil haben viele Vorteile. Vor allem für diejenigen, die vorhaben Nachwuchs zu zeugen. Wenn Sie sich überlegen Vater zu werden, sollten Sie sich vielleicht einmal Gedanken über die Qualität Ihrer Spermien machen. Denn wenn diese zu schwach, ihre Anzahl zu gering oder ihre Beweglichkeit zu eingeschränkt ist, lässt das Vaterglück eventuell länger auf sich warten. Verzweifeln müssen Sie deshalb nicht. Denn es gibt Mittel und Wege, um die Spermienqualität zu verbessern. Dazu müssen nicht irgendwelche Pillen oder andere Medikamente geschluckt werden. Es reicht bereits den Lebensstil auf „Gesund“ umzustellen, um den kleinen Schwimmern Beine zu machen.

Der Stoffwechsel als Motor für ihre Spermien

Der Stoffwechsel und die Spermienproduktion hängen zwar nicht direkt zusammen, dennoch hat eine Verbesserung des Stoffwechsels eine entscheidende Wirkung auf den kompletten Körper: Kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an, verbessern Sie Ihr allgemeines Wohlbefinden. Das bedeutet mehr Freude am Leben und mehr Lust auf Ihre Partnerin. Die körperliche Verfassung wird zusätzlich optimiert, was wiederrum gesündere und schnellere Spermien bedeutet. Das bedeutet also, wenn es Ihnen gut geht, werden Ihre Spermien auch wieder leistungsstärker.

Möchten Sie Ihren Stoffwechsel anregen, brauchen Sie nur eines zu tun: Sport. Zwei bis drei Ausdauereinheiten pro Woche reichen bereits, um Ihren Stoffwechsel auf einem konstant hohen Level zu halten. Schwingen Sie sich einfach auf Ihr Fahrrad, ziehen Sie die Laufschuhe an oder schnallen Sie die Rollerskates unter und starten Sie Ihre Ausdauereinheit. Auch wenn Sie lieber Gewichte stemmen, kommt das Ihrem Stoffwechsel zugute. Im Grunde genommen ist jede sportliche Betätigung gut für Ihre Spermienqualität. Deshalb sollten Sie am besten sofort mit dem Sport anfangen.

Was Sie vermeiden sollten: Zigaretten, Alkohol, Hitze

Haben Sie bereits angefangen Ihr Leben umzukrempeln und treiben Sie bereits Sport, geht es an die weiteren Optimierungsmöglichkeiten, um die Qualität Ihrer Spermien zu erhöhen. So wirkt beispielsweise der Nikotin- und Alkoholkonsum wie eine Bremse für Ihre Spermien. Sie werden langsam und die Bewegung wird eingeschränkt. Der Weg zur Gebärmutter und die Befruchtung werden so zu einem fast unmöglichen Unterfangen. Aus diesem Grund sollten Sie sich den Griff zur Zigarette oder zum Alkohol verbieten oder zumindest einschränken. Natürlich sollen Sie kein Leben führen, das dem eines asketisch lebenden Mönchs gleicht. Einschränkungen sollten jedoch, insbesondere bei übermäßigem Konsum, durchgeführt werden.

Auch übermäßige Hitze kann die Spermienqualität mindern. Die Erklärung dafür ist sehr einfach: Die Spermien werden im Hoden produziert. Die Temperatur dort ist rund 2 Grad niedriger als die eigentliche Körpertemperatur. Grund dafür ist, dass die Produktion in einer derartigen Umgebung sehr viel besser funktioniert. Setzen Sie sich selbst nun größerer Hitze aus, ist die Produktion eingeschränkt. Das bedeutet, also dass Ihre Hoden weniger Spermien produzieren, die weniger beweglich sind. Große Hitze ist also unbedingt zu vermeiden, besonders direkt vor dem Geschlechtsverkehr. Der Gang in die Sauna oder Sitzheizungen im Auto sollte Sie also vermeiden.

Es gibt also viele Wege, um Ihre Spermienqualität zu verbessern. Am besten Sie kombinieren alle Möglichkeiten miteinander, um maximalen Erfolg zu erreichen. So wird der Kinderwunsch auch bald zur Realität.

Powered by WordPress
Generisches Potenzmittel Protected by Copyscape Online Plagiarism Detector